Stefanie Schwarz-Keller im Interview zur TruLaser Center 7030

Was gehört derzeit zu den interessantesten Technologietrends in der Blechbearbeitung?
Die Blechbearbeitungsbranche ist im steten Wandel. Im Moment gehören die Integration von Automationslösungen und digitaler Vernetzung in die Prozessschritte zu den bedeutsamsten Weiterentwicklungen.

Werden Sie diesen Trends mit der TruLaser Center 7030 von Trumpf gerecht?
Ja, zu 100 Prozent. Durch die TruLaser Center 7030 werden viele prozessschritte automatisiert und optimiert. Gleichzeitig werden somit auch potentielle Fehlerquellen eliminiert.

Welches Ziel verfolgt die Keller Laser AG mit der Anschaffung der weltweit ersten vollautomatischen Lasermaschine?
Wir wollen in der Belchbearbeitung die Nummer eins werden und den Mitbewerbern technisch einen Schritt voraus sein. Das schaffen wir, indem wir in innovative Technologien investieren – gleichzeitig aber auch in die Weiterbildung unserer Fachkräfte.

Inwiefern werden die Möglichkeiten der Blechbearbeitung der Zukunft durch die Maschine verändert?
Mit der Maschine können wir in geringerer Durchlaufzeit grössere Stückzahlen produzieren und gleichzeitig mehr Qualität bieten. Das verschafft uns einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Was verändert die TruLaser Center 7030 speziell im Arbeitsalltag der Keller Laser AG?
Der Bediener der Maschine wird zum Prozessmanager und kann so weitere Aufgaben übernehmen. Zudem können wir rund um die Uhr produzieren ohne die Mannstunden zu erhöhen. Das trägt nicht nur der Produktivität, sondern auch der Qualität des Endproduktes bei.

Welche Rolle spielt Service in der Blechverarbeitung der Zukunft?
Service bedeutet Nähe zum Kunden, Nähe zu seinen Bedürfnissen und Herausforderungen. Die besten Prozesse nützen Kunden nichts, ohne entsprechendes Know-how von unseren Mitarbeitenden. Darum schreiben wir Service von der ersten Kontaktaufnahme bis zur Lieferung hoch.

Darf die TruLaser Center 7030 als «revolutionär» in der Blechbearbeitung bezeichnet werden?
Ja, auf jeden Fall. Und zwar vorwiegend wegen des neuen Konzepts:

  • Der Laservollautomat ist zu 100 Prozent selbständig,
  • er kann intelligent schneiden,
  • ist schnell und zuverlässig,
  • einfach zu programmieren und
  • entlädt in Rekordzeit.